Softwareverzeichnis


Software in digitalisierter Form liegt auf dem bereitgestellten Netzlaufwerk W: zur Verfügung. Diese ist für die Installation und Wartung von Kundenrechnern oder betrieblichen EDV-Geräten vorgesehen.


Jede Software ist einer Kategorie zuzuordnen. Sind mehrere Kategorieren möglich ist die ausschlaggebenste zu verwenden.

Liegen viele Softwareprodukte von einem identischen Hersteller vor, ist der Herstellername als Kategorie zu verwenden. Die Produkte werden darin entsprechend ihrer Produktfamilie zugeordnet.


Derzeit existieren folgende Kategorien:


Grafik und Layout


Antivirus


Backup


Benchmark


Distributoren


E-Books


Fernwartung


Fonts


Netzgeräte


Betriebssysteme


Office Pakete


Navigation


Service-Anwendungen


Systemprogramme


Telefonie


Treiber


Diese Kategorien sind Verzeichnisstrukturen auf dem oben genannten Netzlaufwerk. Heruntergeladene, aktualisierte oder auf Datenträger ausgelieferte Software ist entsprechend dieser Kategorien einzuordnen.


Die Geschäftsführung bittet darum, keine Dateien doppelt abzulegen und alte Revisionen zu löschen (sofern sie aus einen bestimmten Grund nicht noch gebraucht werden).


Abgelegte Software ist vorab auf eine Vireninfektion und Funktion zu überprüfen. Hierfür stehen separat bereitgestellte Arbeitsplätze zur Verfügung (Werkstatt-PC).


Die Benutzungsregeln der EDV-Anlagen, welche eigenständige Softwareinstallationen auf betrieblichen EDV-Geräten nicht vorsehen, gelten selbstverständlich weiterhin.